In den nächsten Tagen, bleibt es meist bei leicht unbeständigem Wetter, die große Hitze ist vorbei und kommt nach jetzigem Stand in den nächsten nicht wieder. 



Nach den Hitzetagen im Wetteraukreis, Main Kinzig Kreis, dem Landkreis Gießen, Hochtaunuskreis und der Stadt Frankfurt, stellt sich derzeit ein leicht unbeständiges Wetter im Vorhersagegebiet ein. Dabei sind die Temperaturen deutlich kühler als in den letzten Tagen. 

Ein Hochdruckgebiet welches sich über Mitteleuropa etabliert bringt meist ruhiges und freundliches Wetter in die Region. Schwache Tiefausläufer sorgen gebietsweise für ein paar Schauer oder kurze Gewitter. 

Mäßige Temperaturen mit etwas Regen am Freitag und Samstag 

Schauen wir auf den Trend für die nächsten Tage. Es bleibt warm, jedoch für den August deutlich unter dem Durchschnitt welcher im Juli erreicht wurde. 

Am Freitag kann es hier un da mal ein kurzen Schauer oder Gewitter geben, die Temperaturen liegen in einem Bereich zwischen 23 und 25 Grad. Ähnlich sieht der Samstag aus. Die Sonne lässt sich kaum blicken es kommt immer wieder zu Schauer dabei steigen die Werte nicht über 25 Grad an.

Wie man auf unserer Grafik erkennen kann, geht der  Wettertrend eher verhalten weiter. Das ECMWF Modell simuliert Werte zwischen 22 und 24 Grad in den kommende Tagen, Zudem sind immer wieder Schauer möglich.

Der große Regen wird weiterhin ein Wunschtraum bleiben. 


Wohl sind in den nächsten Tagen Schauer möglich, jedoch werden diese, die Trockenheit kaum lindern. Schauen wir uns dazu die aktuelle Simulation der zusammengefassten Niederschläge für die kommenden Tage in der Deutschland-Übersicht an. In Nordhessen besteht die größte Wahrscheinlichkeit für nennenswerte Niederschläge. In Mittel und Südhessen bleibt es nach wie vor bescheiden. 


Fazit: Der Hochsommer macht in den nächsten Tage eine Pause bei uns in Hessen, Moderate Temperaturen meist zwischen 22 und 25 Grad. Regen in der Masse, nein. Hier und da mal einen Schaue, ja



Poste eine Kommentar

Neuere Ältere