Am Samstag startet zum 199. Mal der Bad Vilbeler Markt in der der Quellenstadt. Spielt das Wetter mit? Wir klären auf! 


Traditionell beginnt der Bad Vilbeler Markt mit dem Festumzug welcher von der Ritterstrasse durch die Innenstadt bis zum Festgelände zieht. Nun stellen sich viel die Frage, bleibt es denn trocken oder brauche ich Regenkleidung? Wir schauen auf den Wettertrend für den Samstag und den Sonntag.



Tief Bernd bringt zunächst Wärme, später ein paar Schauer


Tiefdruckgebiete sind nicht immer negativ zu bewerten, wie  in diesem Fall, denn auf der Vorderseite des Tiefs Bernd, welches sich aktuell über dem Atlantik befindet wird zunächst mit einer Warmfront recht warme Luft in die Region getragen, dabei steigen die Temperaturen Tagsüber auf  25 bis 27 Grad an. 


Regenschirm und Gummistiefel zum Festumzug? 

Nun, ganz makellos wird der morgigen Samstag nicht. Zumindest deutet das CosmoD2 Wettermodell gegen Mittag ein paar Schauer an. Wann diese aber genau über die Wetterau und Bad Vilbel ziehen, lässt sich aus meteorologischer Sicht mit einer genauen Uhrzeit nicht voraussagen. Der Trend sieht gegen Nachmittag/Abend eine trockene Phase.


 Am Sonntag wechselhafter mit mehr Regen

In der Nacht zum Sonntag erfasst uns  das Regenband von Tief Bernd, welches in der zweiten Nachthälfte zunächst mehr Regen bringt, welcher erst am frühen Morgen wieder nachlässt. Am Sonntagnachmittag sind nach jetzigem Stand Schauer und kurze Gewitter nicht ausgeschlossen.

Fazit:  Ganz ohne Regen werden die ersten 2 Tage des Bad Vilbeler Marktes wohl nicht ablaufen. Jedoch sollte man den Kopf nicht in den Sand stecken,  Dauerregen ist aktuell auf den Wettermodellen nicht zu sehen. Und es gibt ja, wie jedes Jahr ein tolles Festzelt :D 

Poste eine Kommentar

Neuere Ältere