Nacht dem Hitzetag am Freitag folgt die Abkühlung in Form von Schauer und Gewitter,allerdings ist die Prognose für die Region Wetterau, Main Kinzig, Gießen,Hochtaunus und der Stadt Frankfurt noch sehr unsicher.



Der heutige Freitag wird noch einmal richtig heiß, bis sehr heiß werden. Die Luftmassen erwärmen sich auf 35 bis 37 Grad. Zum Abend hin wird es zunehmend schwüler, sodass vor allem im Südwesten von Hessen, erste Schauer und Gewitter entstehen, welche teils heftig ausfallen können.


Die aktuelle Modellrechnung des CosmoD2 sieht vor allem am Abend und in der Nacht zum Samstag, Gewitter welche sich nach dieser Rechnung allerdings mehr im Westen von Hessen abspielen werden. Dort wo Schauer und Gewitter entstehen, kann in kurzer Zeit sehr viel Regen vom Himmel fallen. Örtliche Überflutungen von Straßen und Kellern ist daher möglich. 

Gewitter im Wetteraukreis in der Nacht zum Samstag? 

Würde es nach dem Willen des Schweizer Super HD Modell gehen, könnte man diese Frage mit einem klaren Ja beantworten. Dort werden am Abend teils kräftige Schauer über der Region berechnet.


Es ist eine knappe Nummer mit dem Gewittern am Freitag, welche im Vorhersagegebiet simuliert werden. Deshalb muss man die entstehenden Gewitter auf dem Live Wetterradar beobachten. 

Am Samstag erhöhte Gewittergefahr mit örtlichen Unwetter 

Schon am Samstagmorgen können die ersten Gewitter über die Wetterau ziehen, welche mit Starkregen und Sturmböen einhergehen. Zum Mittag/Nachmittag intensivieren sich die Gewitter und vor allem der Starkregen, sodass eine lokale Unwettergefahr nicht ausgeschlossen werden kann. 

Poste eine Kommentar

Neuere Ältere