Am heutigen Donnerstag muss im Tagesverlauf immer wieder mit Schauern, zum Abend mit örtlichen Gewittern gerechnet werden.

Ein Tiefdruckgebiet über den Britischen Inseln mit dem doch sehr außergewöhnlichen Namen "Quinctilus bestimmt ab heute das Wetter bei uns in der Region Wetterau und deren angrenzenden Städte und Gemeinden. In der Nacht gab es hier und da schon etwas Regen aus Nordwesten.

Warmfront bringt weiteren Regen, am Abend örtliche Gewitter nicht ausgeschlossen.



Aktuell ziehen ein paar Schauer über die Wetterau, vor allem ab der zweiten Tageshälfte wird der Regen deutlich zunehmen, am Abend sind vereinzelt Gewitter nicht ausgeschlossen. Mit der Warmfront werden die Temperaturen wieder ansteigen. Heute wird es meist zwischen 21 Grad im Vogelsberg und im Hochtaunus und 23 Grad in den übrigen Regionen.



Am Freitag bei schwüler Luft oftmals Gewitter möglich 

Zum Freitag hin steigt die Gewittergefahr in der Wetterau, im Landkreis Gießen, dem Hochtaunuskreis, der Stadt Frankfurt am Main und im Vogelsbergkreis deutlich an. Hinter der Warmfront des Tiefs strömt labile und schwülwarme Luft in den Vorhersageraum. Vor allem am späten Freitagmittag ist die Gewittergefahr am größten.


Simulierte Radarvorschau der nächsten 24 Stunden für Hessen 

Die Animation zeigt die simulierte Radarvorschau der nächsten 24 Stunden über Hessen, dabei könnt ihr erkennen, dass es immer wieder zu Schauern, später am Tag auch hier und da mal ein kräftiger Schauer dabei ist. Am Freitag, wie oben geschrieben, auch Gewitter möglich.





Poste eine Kommentar

Neuere Ältere