Am Donnerstag wird der Höhepunkt der Hitzewelle erreicht, dabei steigen die Temperaturen nahezu auf 40 Grad an.

Der Wetteraukreis, Main Kinzig Kreis, der Landkreis Gießen und die Stadt Frankfurt sind am schwitzen. Am heutigen Mittwoch erreicht das Thermometer Spitzenwerte von 36 Grad in der Wetterau und 38 Grad in Frankfurt. Am Donnerstag wird es  noch ein ticken heißer, so sieht es aktuell das französische Arome Wettermodell 


Am Donnerstag Hitzehöhepunkt mit möglichen 40 Grad

Am Donnerstag könnten wir ebenfalls in der Wetterau die 40 Grad Marke knacken, wenn es nach dem Willen des AROME Modell geht. Das ICON EU des Deutschen Wetterdienstes sieht es etwas gemäßigter. Eigentlich ist es egal ob wir von 38 oder 40 Grad am morgigen Donnerstag reden. Die Hitzebelastung für den Organismus wird extrem sein. 


In der Hessen-Übersicht wird das Signifikante Temperaturempfinden für Morgen simuliert. Dabei sind teils extreme Hitzebelastungen möglich. 

Die Nächte werden tropisch, kaum Abkühlung möglich 

Die kommenden Nächte werden tropisch in der Wetterau und vor allem in Frankfurt am Main. Die Temperaturen sinken kaum unter die 22 Grad. Eine Tropennacht beginnt bei 20 Grad. An einen erholsamen Schlaf ohne Klimagerät ist kaum denkbar. 


Fazit: Die Hitzewelle geht weiter, mit einem Hitzehöehpunkt am Donnerstag. Am Samstag verlagert sich Hoch Yvonne nach Skandinavien, somit wird der Weg für atlantische Tiefausläufer frei. Schauer und Gewitter sind die Folge. Dazu berichten wir am Freitag im Detail. 


Poste eine Kommentar

Neuere Ältere